Cafe by the Lake

Wünschen, Wollen und Tun mit dem Zürcher Ressourcenmodell ZRM®

In einem ZRM®-Grundkurs lernen Sie bei uns in zwei bis drei Kurstagen das Potenzial des beliebten Zürcher Ressourcenmodells für ein gutes Selbstmanagement kennen. So erreichen auch Sie Ihre Ziele und kommen vom Wünschen über das Wollen ins Tun.  


Was ist das Zürcher Ressourcen Modell?
 

Das Zürcher Ressourcen Modell (kurz ZRM®) wurde von Dr. Maja Storch und Dr. Frank an der Universität Zürich entwickelt. ZRM® ist eine wissenschaftlich fundierte und über Jahrzehnte erprobte Methode für das eigene Selbstmanagement. Im ZRM® lernen Sie, selbstformulierte Ziele handelnd umzusetzen. Mehr erfahren Sie unter www.zrm.ch oder unter www.ismz.ch


Für wen ist ein ZRM®-Training geeignet?
 

Das ZRM®-Training ist für jeden Menschen geeignet, der sich Veränderungen im beruflichen oder privaten Bereich wünscht. Vorwissen wird nicht benötigt. Es reicht aus, wenn Sie ein wenig Neugierde und Offenheit für diese Methode mitbringen. Erleben Sie selber, wie viel Freude es machen kann, gemeinsam an Wünschen und Zielen zu arbeiten.


Warum ZRM®-Training bei Godt und Hebinck?

Mit ZRM® erleben wir bei unseren Kursteilnehmern regelmäßig, wie motivierend es ist gemeinsam an Wünschen und Zielen zu arbeiten. Unsere eigenen Erfahrungen und unser Wissen aus einer erstklassigen Ausbildung bringen wir mit großer Freude in die Trainings ein. Unsere ZRM®-Kurse werden ausschließlich von zertifizierten ZRM®-Trainerinnen und ZRM®-Trainern durchgeführt. Je nach Gruppengröße arbeiten wir mit zwei Trainerinnen/Trainern, so dass Sie eine gute Betreuung und ein abwechslungsreiches Training erleben werden. 


Mit welchen Themen und Wünschen kommen Kursteilnehmer in ein ZRM®-Selbstmanagement-Training?
 

Fast jeder Wunsch kann bearbeitet werden. Damit Sie einen kleinen Eindruck bekommen, haben wir für Sie exemplarisch ein paar typische Wünsche aufgezählt, mit denen Kursteilnehmer in ein ZRM®-Training gehen:

  • »Ich möchte herausfinden, was in meiner Lebenssituation und für mein Wohlergehen wichtig ist.«
  • »Ich möchte in stressigen Situationen ruhig und gelassen bleiben.«
  • »Ich möchte gesünder leben.«
  • »Ich möchte ein berufliches oder privates Projekt verwirklichen.«
  • »Ich möchte lernen »Nein« zu sagen und mehr Zeit für mich haben.«
  • »Ich brauche Mut für eine wichtige (Lebens-)Entscheidung.«
  • »Ich möchte wichtige Tätigkeiten/Entscheidungen nicht immer aufschieben.«



Was ist das Besondere an unseren Selbstmanagment-Trainings und an der Methodik von ZRM®?
 

In einem ZRM®-Grundkurs lernen Sie aktuelle neurowissenschaftliche und motivationspsychologische Erkenntnisse zum menschlichen Lernen und Handeln. Diese können  Sie leicht für sich selber in Alltagssituationen nutzen und anwenden. 

Die Wirksamkeit von ZRM® ist wissenschaftlich belegt und in der Praxis viele Jahre erprobt. Im ZRM®-Training werden sowohl die bewusste kognitive Ebene als auch die körperlich-unbewusste Ebene einbezogen. Statt auf Selbstdisziplin setzen wir motivierende Haltungsziele. 

 
 

Unser ZRM®-Grundkurs bietet Gelegenheiten
 

  • zur Selbstreflexion: Die Bedeutung des Selbstmangement für den beruflichen und privaten Alltag wird reflektiert. Sie klären Ihre Ziele und finden heraus, was Sie wirklich wollen.

  • zum Trainieren: Sie trainieren, gesunde handlungswirksame Ziele zu formulieren. Sie erwerben Kompetenzen, wie Sie auch in anspruchvollen oder stressigen Alltagssituationen zielrealisierend handeln können. Das Training ist so aufgebaut, dass Sie viele Ideen und Impulse in lockerer und motivierender Atmosphäre erhalten. Gleichzeit haben Sie jederzeit die Möglichkeit Gedanken und Themen in Ihrem Privatbereich zu belassen. 
     
  • zum Zuhören: Sie hören anschauliche und verständliche Impulsvorträge zu theoretischem Hintergrundwissen aus der Psychologie und den Neurowissenschaften zu menschlichem Lernen und Handeln. Sie können den Vorträgen auch ohne Vorwissen garantiert leicht folgen.


Folgende theoretische Modelle und die praktischen Methoden werden u. a. in den einzelnen Phasen des ZRM®-Modells erlernt und schon im Training bezogen auf das eigene Thema angewandt: Rubikon-Modell, Bildwahl, Ideen-Korb, Affekt-Bilanz, Motto-Ziele, Ressourcenpool, Embodiment, Wenn-Dann-Pläne, Situationstypen-ABC.  

© Godt und Hebinck 2017